Schloss Heiligenhoven
Flche 65.384 m2
Bestehende Gebude 3.646 m2
Neubau 6.800 m2
Insgesamt 10.446 m2
Anzahl Betten 120
Anzahl Parkpltze 184
Website www.schloss-heiligenhoven.de

Dommeldal Finance BV

Dommeldal Finance B.V. (nachstehend als DF bezeichnet) ist eine in den Niederlanden ansässige Gesellschaft, die sich auf Immobilien, vor allem für das Gesundheitswesen, in Deutschland spezialisiert hat, insbesondere auf Investitionen in Immobilien nach dem Konzept der Limes Schlosskliniken AG in Köln ( limes-schlosskliniken.de ).

Hintergrund
Einige Gesellschafter von DF B.V. investieren seit 2005 in Deutschland und haben eine Reihe von Immobilieninvestitionen in folgenden Sektoren getätigt:

  • Wohnungen
  • Büros
  • Einzelhandel
  • Pflege- und Altersheime

Das damit verbundene Eigenkapital betrug 210.000.000 EUR.
DF B.V. arbeitet ausschließlich mit erstklassigen Parteien mit einem nachweislichen Mehrwert und einer starken Kapitaldecke.
Die aktuelle Kreditwürdigkeit jedes einzelnen Partners wurde durch Bankbestätigungen nachgewiesen. Referenzen können vorgelegt werden.

Seit 2013 liegt der Schwerpunkt auf deutschen Immobilien im Gesundheitswesen, wobei in den Jahren 2013 und 2014 zwei Projekte in Rostock / Brandenburg realisiert wurden. Die entsprechenden Spezifikationen sind:

Anzahl m²: 24.293 m²
Geschäfte: 4.669 m²
Alters- und Pflegeheime (2): 14.428 m² (294 Betten)
Büros: 5.196 m²
Parkhaus: 400 Parkplätze

Die Gesamtsumme dieser beiden Investitionen betrug 45.150.000 EUR.

Seit dem 3. Quartal 2014 liegt der Nachdruck auf der Zusammenarbeit mit der LIMES Schlosskliniken Gruppe, die angesichts ihrer nachweislichen Erfahrung und Fähigkeiten für DF B.V. ein idealer Partner ist. Diese Kooperation wurde am 20.09.2015 in einem Rahmenvertrag bestätigt. Die finanzielle Schlagkraft dieses Kooperationspartners ist nachweislich und führt dazu, dass wir sehr zuversichtlich in die Zukunft blicken. Das Bestreben, ihr einzigartiges Konzept in Deutschland auszubreiten, spricht uns sehr an.

Bei der Ausarbeitung dieses Vorhabens hat man sich dafür entschieden, den Besitz (und den Umbau) der Immobilie einerseits und den Betrieb des Limes-Konzepts andererseits in separaten Entitäten stattfinden zu lassen. Somit ist Dommeldal Finance B.V. mit der Realisierung des Umbaus der Immobilie und LIMES als Mieter mit dem Betrieb der Klinik betraut.

Für das Limes-Projekt hat die Dommeldal Finance BV inzwischen 2.100.000 EUR an risikotragendem Kapital für die Startphase von Schloss Heiligenhoven te Lindlar bereitgestellt.

LIMES Gruppe

Medical Garden für seelische Gesundheit

Die Limes Schlosskliniken AG („Limes“) positioniert sich als ein führender Betreiber hochwertiget Privatkliniken in Deutschland, um Menschen mit einem Burn-out-Syndrom oder mit Anzeichen eines Burn-out über die von Limes neu entwickelte Formel eine hochwertige medizinische Behandlung zukommen zu lassen. Aktuelles Ziel ist die Gründung von sieben Kliniken in Deutschland. Die Investoren hinter der LIMES Gruppe verfügen sowohl über Entscheidungskraft als auch finanzielle Schlagkraft.

Die erste Klinik, „Limes Schlossklinik Rostocker Land – Am Teterower See" wurde im Juli 2016 eröffnet und wird voraussichtlich ab Januar 2017 kostendeckend sein.
Im September 2016 erhielt diese Klinik als Anerkennung ihres professionellen Status die Zulassung der PKV (Private Krankenversicherung).

Die einzigartige und innovative Limes-Formel geht von einer ganzheitlichen Vorgehensweise aus, bei der die zu behandelnde Person auf der Grundlage der entpersonalisierten Diagnostik die beste medizinische Behandlung in Verbindung mit dem Aufenthalt in einer Umgebung erhält, die die Genesung der Folgen eines Burn-out fördert.
In diesen Kliniken werden daher keine psychiatrischen und/oder forensischen Patienten behandelt.
Die Kliniken werden vorzugsweise in einer parkähnlichen Umgebung mit einem bereits bestehenden Schloss angesiedelt, das – nach einem Umbau – als Gebäude für die allgemeinen Einrichtungen dient, mit daneben einer neu zu errichtenden Klinik („Palais“) , in der die Patientenzimmer – in der Regel ca. 120, untergebracht werden.

Der Name „Limes“ wurde im Deutschen Markenregister unter der Nummer 3020 140 57373 eingetragen.
In dem Rahmenvertrag wird von mindestens sieben Kliniken in Deutschland ausgegangen. Limes prüft derzeit auch die Möglichkeiten einer weiteren Expansion in Europa (England / Italien).

Nach heutigem Stand der Dinge wird als zweite Klinik der Standort Lindlar (im ersten Quartal 2019).
Schlossklinik Heiligenhoven : Lindlar

Nach der Eröffnung in Dassow folgt die Realisierung der dritten Klinik in Lindlar, wo die Vorbereitungen derzeit bereits in vollem Gange sind.
Die Baugenehmigung wurde am 11. Januar 2017 erteilt, und wir erwarten, dass die Bauarbeiten am 1. August 2017 anlaufen können.

Bei der Ausarbeitung dieses Vorhabens hat man sich dafür entschieden, den Besitz (und die Entwicklung) der Immobilie einerseits und den Betrieb des Limes-Konzepts andererseits in separaten Entitäten stattfinden zu lassen. Daher ist Dommeldal Finance B.V. mit der Realisierung des (Um-)Baus der Immobilie und Limes Schlosskliniken AG als Mieter mit dem Betrieb der Klinik betraut.

Die Realisierung des Umbaus des bestehenden Schlosses sowie der Bau der zu gründenden Klinik erfolgt auf Kosten und Risiko einer indirekt von Dommeldal Finance B.V. gegründeten Projektgesellschaft, der Projektgesellschaft Schloss Heiligenhoven mbH & Co. KG (PG), die als Bauherr fungieren wird. Mit der Projektkoordination wurde Arcadis Deutschland beauftragt.
Ausgangspunkt von PG ist, dass an dem (Um-)Bauprojekt nach Möglichkeit vorzugsweise die hochwertigsten Parteien beteiligt werden sollen, die in Lindlar und/oder in der Umgebung von Lindlar ansässig sind.

Folgende Projektkennzahlen können zugrunde gelegt werden:

Umfang des Bauvorhabens:

  • Bestehendes Gebäude: 3.646 m²
  • Neubau: 6.800 m²
  • Insgesamt 10.446 m2
  • Anzahl Betten: 118
Wirtschaftliche Aspekte:
  • Zu erwarten ist, dass der lokale Mittelstand vom Zustrom und Abgang der Klinik profitieren wird. Die Bewohner und ihre Verwandten/Bekannten werden in Lindlar einkaufen, shoppen, Restaurants besuchen und in Hotels übernachten.
  • Bei der Durchführung der Bauarbeiten wird angestrebt, wo möglich mit lokalen oder regionalen Unternehmen zusammenzuarbeiten. Dabei handelt es sich um: Elektroarbeiten, Zimmerarbeiten, Malerarbeiten, Erdarbeiten, Dachbedeckung, Fassadenarbeiten usw.
  • Es wird ausschließlich mit den hochwertigsten Parteien, wie IAA Architekten, Arcadis Deutschland GmbH usw. zusammengearbeitet.
  • Derzeit ist die Schaffung von ca. 100 neuen Arbeitsplätzen geplant, und zwar in den Bereichen Unterstützung, Verwaltung, Allgemeines, Sekretariat, medizinisches Personal (Ärzte nicht inbegriffen).
Soziale Aspekte
  • In der Klinik werden psychische Erkrankungen behandelt, insbesondere Depression, Angst- und Schlafstörungen sowie andere Symptome, die mit einem Burn-out-Syndrom einhergehen. In dieser Klinik werden somit keine psychiatrischen und/oder forensischen Patienten behandelt.
  • Durch den Umbau/die Renovierung kann das Schloss als Kulturerbe für Lindlar erhalten bleiben und von den Bürgern für kulturelle Zwecke genutzt werden.
Kulturelle Aspekte
  • Die Klinik möchte zur Gemeinschaft von Lindlar dazugehören. In diesem Rahmen kann ein Teil des Schlosses nach Rücksprache mit der Gemeinde und den Beteiligten vorläufig zwei Mal pro Jahr oder öfters, falls dies betriebstechnisch möglich ist, für Musik-/ Theaterveranstaltungen, für Workshops (Malen, Zeichnen) oder andere kulturelle Aktivitäten genutzt werden.
  • Außerdem ist geplant, nach Rücksprache mit der Gemeinde Lindlar eine Künstlerin mit der Schaffung einer Skulptur zu beauftragen, die zu einer besseren Gestaltung des Parks als öffentlichem Raum beiträgt.
Natur
  • Der Park, der das Schloss umgibt, bleibt für die Öffentlichkeit und Besucher zugänglich.
  • Die Gemeinde wird über die Einrichtung des öffentlichen Teils, das heißt Kunstwerke und die sonstige Gestaltung, mitentscheiden können. Auf diese Weise ist mit einer Aufwertung der Landschaftsqualität zu rechnen.

Toegang uitsluitend voor
geregistreerde bezoekers.

Hartelijk dank voor uw interesse !